Aktuelles

Der richtige Sonnenschutz für Kinder

Jeder Sonnenbrand erhöht das spätere Hautkrebsrisiko. Da die Haut von Babys und Kleinkindern empfindlicher ist, als die von Erwachsenen, sollten Eltern einige Vorkehrungen treffen: Achten Sie immer auf ausreichende Kleidung, die die Haut vor direkter Sonneneinstrahlung schützt. Greifen Sie zu atmungsaktiven Materialien, damit dem Kind nicht zu heiß wird. Denken Sie stets an eine Kopfbedeckung […]

Mehr erfahren ›

Leiden Sie unter „Handynacken“?

Stundenlange Smartphone-Nutzung belastet den Rücken. Wer unter unerklärlichen Verspannungen der Rückenmuskulatur leidet, sollte auch seine Nutzungsgewohnheiten von Smartphone oder Tablet hinterfragen. Bei täglicher stundenlanger Nutzung können die Muskeln, Sehnen und Bandscheiben in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Folge sind Schmerzen im Nacken-Schulter-Bereich, Kopfschmerzen und manchmal auch chronische Rückenschmerzen. Tipps zur Prävention: – Legen Sie regelmäßig Pausen […]

Mehr erfahren ›

Laborwerte: Was ist Phosphat?

Phosphat ist neben Kalzium der wichtigste Mineralstoff des Körpers. Im Körper kommt Phosphor hauptsächlich in Form von Verbindungen – als Phosphat – vor. Der Großteil ist in den Knochen und Zähnen gebunden, der Rest findet sich im Inneren aller Körperzellen. Insbesondere beim Verdacht auf Probleme mit dem Knochenstoffwechsel und der Nierenfunktion wird der Laborwert bestimmt. […]

Mehr erfahren ›

Was ist Phytotherapie?

Bindeglied zwischen Schul- und Komplementärmedizin Phytotherapie ist auch unter dem Namen Pflanzenheilkunde bekannt und zählt zu den ältesten medizinischen Therapien. Pflanzliche Behandlungsmöglichkeiten haben sich über Jahrhunderte bewährt und heutzutage sind viele Arzneipflanzen auch sehr gut wissenschaftlich erforscht. Mit Phytopharmaka sind Arzneimittel gemeint, die einen oder mehrere pflanzliche Inhaltsstoffe enthalten. Die Produkte müssen einen aufwendigen Zulassungsprozess […]

Mehr erfahren ›

Hörverlust vorbeugen

Unser Gehör wird etwa ab dem 40. Lebensjahr zunehmend schlechter. Altersschwerhörigkeit ist weit verbreitet: Rund 40 Prozent der über 65-Jährigen sind betroffen. Und auch Jüngere können unter Problemen mit dem Gehör leiden – unter anderem aufgrund von Krankheiten wie Diabetes, Mittelohrentzündungen oder schädlichen Faktoren wie Lärm. Tipps zur Prävention: – Schützen Sie Ihre Ohren vor […]

Mehr erfahren ›

Hygiene-Maßnahmen bei Krätze

Neben der Therapie sind Hygiene-Maßnahmen besonders wichtig. Krätze, auch „Scabies“ oder „Skabies“ genannt, ist eine Hauterkrankung, die durch die Krätzmilbe verursacht wird. Die Ansteckung erfolgt über längeren Körperkontakt; aber nicht allein durch Händeschütteln oder kurze Berührungen. Betroffene leiden unter starkem Juckreiz und brennender Haut. Neben einer geeigneten Therapie mit Salben oder Medikamenten sind Hygiene-Maßnahmen wichtig, […]

Mehr erfahren ›

Heilpflanzenwissen: Thymian

Befreit die Atemwege Echter Thymian wirkt nachweislich schleim- und auswurffördernd, antimikrobiell und krampflösend. Das liegt vor allem an den ätherischen Ölen der Heilpflanze mit den Hauptbestandteilen Thymol und Carvacrol. Thymian eignet sich besonders bei erkältungsbedingtem produktivem Husten und Bronchitis. Als Mundspülung kann er auch bei Zahnfleischentzündungen und bei Mundgeruch verwendet werden. Für eine Tasse Tee […]

Mehr erfahren ›

Für ein gutes Raumklima

Zu warme oder zu kalte Räume können bewirken, dass wir uns nicht wohlfühlen. Wenn wir im Winter ohne richtigen Grund unter Gereiztheit, Unruhe oder Kopfschmerzen leiden, kann das mit dem Raumklima zusammenhängen. Zu einem guten Raumklima gehört die richtige Temperatur, das sind 20 bis 22 °C. Außerdem ist sauerstoffreiche Raumluft und eine gute Luftfeuchtigkeit (50 […]

Mehr erfahren ›

Besser schlafen

Für besseren Schlaf empfiehlt es sich, erst einmal den Schlafraum auf mögliche Störfaktoren zu untersuchen. Hitze, Kälte und Lärm können einen angenehmen Schlaf stören. Aber auch, wenn wir innerlich aufgewühlt sind, abends noch koffeinhaltige Getränke zu uns nehmen, oder zu Genussmitteln wie Alkohol greifen, kann unser Schlaf sabotiert werden. Nicht zu unterschätzen ist auch der […]

Mehr erfahren ›

Heilpflanzenwissen: Die Goldrute

Zur Durchspülung bei Harnwegsinfekten Die Goldrute überzeugt besonders bei Blasen- und Nierenleiden, da sie harntreibend, entzündungshemmend, schmerzstillend und leicht krampflösend wirkt. Auch bei der Behandlung der Reizblase, zur Vorbeugung von Harnsteinen oder nach einer Harnsteinzertrümmerung kann diese Heilpflanze unterstützend eingenommen werden. Goldrute findet sich zudem auch in pharmazeutischen Zubereitungen gegen rheumatische Schmerzen. Für die Zubereitung […]

Mehr erfahren ›

Rauchfrei: So schaffen Sie es!

Die verschiedenen Möglichkeiten zur Raucher-Entwöhnung. Mit dem Rauchen aufzuhören lohnt sich: Bereits nach zwei bis drei Wochen verbessert sich die Durchblutung und die Lungenkapazität ist um bis zu 30 Prozent höher. Aber wie, fragen sich viele. Schließlich handelt es sich um eine Sucht. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von Nikotinersatzpräparaten. Sie erleichtern die Tabakentwöhnung, indem […]

Mehr erfahren ›

Weihrauch als Heilpflanze

Hilft bei Schmerzen und Entzündungen Mit Weihrauch verbindet man meistens kirchliche Messfeiern oder die Heiligen Drei Könige. Diese Heilpflanze besitzt aber auch in der Heilkunde, vor allem in der ayurvedischen Medizin Indiens, eine Jahrtausende alte Geschichte. Dort ist Weihrauch besonders als entzündungshemmendes und schmerzlinderndes Mittel bekannt. Mittlerweile sprechen ihm auch Studien gute Wirkungen bei verschiedenen […]

Mehr erfahren ›